Immelborn, 25.06.2016, von Matthias Hoffmann

„Mann über Bord!“

Am Samstag übte die Wasserwacht/SEG Bootsgruppe WAK zusammen mit dem Katastrophenschutzzug 2 und dem THW Eisenach an einer Kiesgrube in Immelborn. Hier wurden, bei verschiedenen Manövern nicht nur die Fertigkeiten und Fähigkeiten unserer Bootsführer trainiert, sondern auch das Zusammenspiel verschiedener Teams an Bord und verschiedener Bootstypen bei der simulierten Rettung einer hilflosen Person im Wasser, in Form eines verunglückten Tauchers.

Nach dem Mittag verließ uns der Katastrophenschutzzug 2. Die Wasserwacht/SEG Bootsgruppe WAK und das THW Eisenach verlegten nach Tiefenort. Dort slippten wir beide Boote wieder zu Wasser und befuhren die Werra flussaufwärts. Endpunkt der Fahrt war steuerbord voraus, der ReisemobilHAFEN von Bad Salzungen.

Wir bedanken uns bei den Kameraden der Wasserwacht für die tatkräftige Unterstützung und freuen uns auf weitere gute und konstruktive Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: