Eisenach, 25.03.2017, von Matthias Hoffmann

Sommergewinn 2017

“Gut Ei, Gut Ei und Kikeriki!"

Einer der festen Termine für das THW Eisenach ist zweifelsohne der alljährlich stattfindende Sommergewinn. Dieses Jahr stand er unter dem Motto „500 Jahre Reformation in Luthers lieber Stadt“.

Der etwa zweistündige Festumzug durch die Wartburgstadt, der durch ca. 1.200 Menschen gestaltet wurde, wurde auch dieses Jahr wieder durch zehn Kapellen und Spielmannszüge rhythmisch bekleidet. Die über 40, zumeist von Pferden gezogenen Festwagen waren mit herrlich bunten Krepppapierblüten geschmückt.

Sicherlich auch durch die perfekten Temperaturen, gewann Frau Sunna ganz souverän das Streitgespräch, was in der symbolischen Verbrennung des Winters in Form einer Strohpuppe gipfelte.

Das THW Eisenach war in Verbindung mit den anderen Hilfsorganisationen für die Sicherheit der Besucher mitverantwortlich. Unser Aufgabengebiet lag speziell in der verkehrstechnischen Absicherung des Umzuges. Es waren knapp 30 Helferinnen und Helfer im Einsatz.

Zum Einsatz kamen: Der Zugtrupp (ZTr), der GKW 1, der GKW 2, ein MB 508 sowie der UNIMOG (mit Ladekran).

Des Weiteren unterstützen am Sonntagabend wieder vier Helfer mit unserem UNIMOG das „Feuerradrollen der Germanen“ und werden den zahlreichen Besuchern den Weg erhellen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: